05.09.2014

Istanbul hat sich als einzige Millionenmetropole der Welt auf zwei Kontinenten entwickelt. Die Tradition des Islam, eine sich emanzipierende Zivilgesellschaft und europäische Wertevorstellungen verschmelzen hier nicht immer konfliktfrei miteinander. Die Protestbewegungen um den Gezi-Park im Frühjahr 2013 waren ein Ausdruck davon.

Skyscraper in Istanbul (Foto: Cemal Emden)

Skyscraper in Istanbul (Foto: Cemal Emden)

Hendrik Bohle und Jan Dimog führen mit dem Architekturführer Istanbul durch diese rasend wachsende Megacity mit derzeit geschätzten 16 Millionen Einwohnern. In einem nach Epochen gegliederten Spaziergang durch 2.600 Jahre Baugeschichte führen sie zu 200 ausgewählten Projekten: von Konstantinopel bis zur zeitgenössischen Architektur.

Am Montag, den 08. September 2014, stellen die Autoren Hendrik Bohle und Jan Dimog das Buch in Berlin vor. Im Anschluss: Filmvorführung des preisgekrönten, türkischen Dokumentarfilms Ekümenopolis von İmre Azem.

Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin-Mitte
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*