Details

23.09.2016

Von 1922 bis 1924 entstand im Hamburger Kontorhausviertel nach den Plänen von Fritz Höger das Bürogebäude mit dem schönen Namen „Chilehaus“. Es war beispielgebend für den „Backstein-Expressionismus“ der 1920er Jahre und ist 36.000 m² Bruttogeschossfläche auf zehn Stockwerken eines der ersten Hamburger Hochhäuser.

Am 5. Juli 2015 wurde das gesamte Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Der Film von NEXTFRAME stellt den Bau vor, der inzwischen zu einer Ikone des Expressionismus in der Architektur geworden ist.

03:00 min, deutsch, via Vimeo

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*