Details

13.08.2014

Der britische Architekturstudent Nicholas Dunning war im Norden Dänemarks und hat sich das Konzerthaus von Coop Himmelb(l)au angesehen. In einem kleinen Handy-Video schildert er seine Eindrücke des Gebäudes. Er schreibt dazu:

„For anyone who has visited Aalborg, or Denmark in general, the scale, material finishes, forms… all don’t really fit. Having said that, The stair case is really intriguing but I couldn’t help wonder if all that concrete and steel could have been put to better use.“

Fotos und weitere Informationen zum House of Music gibt es auf der Website von Coop Himmelb(l)au.

Interessant. Ich war nicht dort, aber je mehr ich mich mit dem Gebäude beschäftige, habe ich den Eindruck, er könnte Recht haben. Die handwerkliche Ausführung der Betonoberflächen (Stichwort „Sichtbetonqualität“) ist jedenfalls, naja, suboptimal, wie man im Video sehr gut sehen kann.

02:10 min, ohne Kommentar, via Vimeo

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*