Details

27.10.2015

Am 24. Oktober 2015 wurde mit der „Ertüchtigung“ einer neuen Notunterkunft am Flughafen Tempelhof begonnen. Mitarbeiter der Feuerwehr, unterstützt von Bundeswehrsoldaten, transportierten 73 Zelte nach Tempelhof und bauten sie im Hangar 1 auf. Beim Aufbau helfen auch Freiwillige des Technischen Hilfswerks.

Insgesamt werden in dem Hangar rund 1.000 Plätze für Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern geschaffen. Das Social-Media-Team der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales (@SenGesSoz) hat den Aufbau der Militärzelte und ihre Ausstattung mit IKEA-Betten begleitet und in diesem kurzen Video festgehalten.

00:39 min, ohne Kommentar, via Youtube

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*