25.04.2013

Der „Mitteldeutsche Rundfunk“ (MDR) beschäftigt sich in der Sendereihe „Heute im Osten“ mit dem Thema Plattenbau: In einer zwar etwas hektisch choreografierten, aber doch interessanten Web-Sendung „Schandfleck Platte“ führt Moderatorin Karoline Scheer durch sehenswerte Kunstprojekte und Plattenbau-Stadtteile. Interessante Einblicke bietet z. B. der kleine Reporter-Bericht aus „Studentski Grad“ in Sofia.

Plattenbau in Halle-Neustadt (Foto: Flickr/MaLueck)

Plattenbau in Halle-Neustadt (Foto: Flickr/MaLueck)

Ebenfalls hochinteressant: Auf einer Übersichtsseite hat der MDR unter dem Titel „Die Platte – Fluch oder Segen“ umfangreiche Informationen, Fotogalerien und Videos zur Geschichte der Plattenbausiedlungen in Deutschland und Europa sowie über das Leben „in der Platte“ zusammengestellt.

Was mich etwas überrascht hat: Obwohl die Plattenbauweise in den 1960er und 1970er Jahren in ganz Europa entwickelt und praktiziert wurde (Frankreich!), konzentriert sich der MDR vor allem auf Ostdeutschland und Osteuropa – als handele es sich um ein rein „sozialistisches Phäomen“. Das ist in meinen Augen etwas irreführend für Leute, die sich bisher mit dem Thema noch wenig auseinander gesetzt haben.

Zur Übersicht „Die Platte – Fluch oder Segen“ auf mdr.de »

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*