Details

18.04.2014

2013 wurde in Madrid der „Campus Repsol“, ein großes Büro- und Verwaltungsgebäude des gleichnamigen spanischen Mineralölkonzerns eingeweiht. Das Gebäude – verkehrsgünstig gelegen in der Nähe des Bahnhofs Atocha – bekam für seine „nachhaltige“ Bauweise ein LEED Platinum Certificate (weil: „one of the most sustainable buildings in Europe“). Architekt ist Rafael de La-Hoz.

Im Video spricht der Architekt über seinen Entwurf und die Besonderheiten des Gebäudes. Alles etwas pathetisch und getragen, aber das Gebäude ist sehr interessant und die Einblicke in das Architekturbüro sind es auch, finde ich. Und: Welcher deutsche Architekt trägt schon solche Krawatten? Und zartrosa Oberhemden. Mir gefällt das.

Weitere Bilder und Informationen zum Projekt findet Ihr auf archDaily oder auf der Website von Rafael de La-Hoz.

03:59 min, spanisch, via Youtube

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*