Details

12.11.2015

Mit intelligenten, dreidimensionalen Karten, sogenannten „Smart Maps“ will Forscher Benjamin Hagedorn vom Hasso-Plattner-Institut in Potsdam die Stadtplanung der Zukunft erleichtern. Sie können Daten wie z. B. den aktuellen Energieverbrauch eines Gebäudes als Fassadenfarbe anzeigen oder die prognostizierte Entwicklung der Einwohnerzahlen in einem Stadtviertel in Form von Gebäudehöhen darstellen. Weitere Informationen: hpi.de/cebit/smart-maps

04:15 min, deutsch, via Youtube

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*

1 Kommentar

  • Jonas Vor 5 Monate

    Aha, Datenerhebung um die Stadt ökonomisch besser zu verwerten – was auch sonst?!