Details

26.02.2016

Vom 03. bis 06. März 2016 finden in der ungarischen Hauptstadt zum achten Mal die „Budapest Architecture Film Days“ statt. Oder in der Landessprache: 8. Budapesti Építészeti Filmnapok

Unter dem Motto „You can’t escape architecture!“ haben die Organisatoren wieder ein hochinteressantes Programm aus den Bereichen Architektur, Stadtentwicklung und Gesellschaft zusammengestellt. Eröffnet wird das Filmfestival mit dem chinesischen Dokumentarfilm „The Chinese Mayor“ über Geng Tanbo, Bürgermeister der Stadt Datong (Trailer unten, 01:43, chinesisch mit engl. UT, via Vimeo).

 

Und noch weitere Perlen stehen auf dem Programm: „Many of this year’s selection have been shot over a period spanning more than 10 years – a time period allowing for a detailed documentation of changes. Our subjects include long-lasting urban effects of cultural projects, like the redevelopment of Netherland’s most famous museum, the Rijksmuseum or the reconstruction of the Alexanderplatz in Berlin. … The festival introduces several buildings from the Japanese studio SANAA, who recently won the design contest for the new National Gallery of Budapest. FREAKS freearchitects will attend the festival to showcase their most recent video work.“ (Aus der Ankündigung der Veranstalter)

Zur Website der Budapest Architecture Film Days »

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*