Die Gestalter Johannes Albert und Helmut Stabe haben für den Mitteldeutschen Verlag eine Messepräsentation entworfen, die mit dem Bleistift als Werbepräsent spielt, das zugleich als wesentlicher Bestandteil des Standes in Erscheinung tritt.

Das einfache und dennoch vielseitige Schreibgerät wird zum dreidimensionalen Buchdisplay und Schriftzug. Ein Teil der 15.000 verwendeten Bleistifte übernehmen sogar eine konstruktive Rolle: als Verbindungselement halten 315 Bleistifte acht Lochplatten passgenau zusammen!

01:22 min, ohne Kommentar, via Youtube

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams