Während Bunkeranlagen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs hierzulande aufgegeben, gesprengt oder in Wohnraum umgewandelt wurden, haben die Finnen dem Frieden nach dem “Kalten Krieg” der 1970er und 1980er-Jahre nie vollständig getraut und das Gegenteil getan: Sie haben neue, moderne Bunker gebaut.

Alltagstaugliche Bunkeranlagen unter der Erde: Vom Fitness-Studio zum Schlafsaal in 72 Stunden

Die Reportage des ARD Mittagsmagazins von 2019 nimmt uns mit in einen unterirdischen Bunker im Stadtzentrum von Helsinki. Mehrere Hunderttausend Menschen – mehr, als die finnische Hauptstadt Einwohner hat, könnten im Ernstfall das weit verzweigte Bunkersystem unter der Erde nutzen.

Innerhalb von drei Tagen sollen die im Normalbetrieb als Fitness- und Sportanlagen genutzten Flächen in unterirdische Schlafsäle mit Feldbetten und Aufenthaltsräume mit mobilen WC-Anlagen umgebaut werden können.

02:39 min, deutsch, via Youtube

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams