Details

31.12.2007

Das Stadtplanungs-Blog Urbanophil stellt ein digitales Fassaden-Kunstwerk von Studenten der Tampere University of Technology (Finnland) vor: Per eigens entwickelter Software – teilweise sogar per Handy gesteuert – können auf der Wohnheim-Fassade einfache Computerspiele wie der Klassiker „Tetris“ gespielt werden.

06:37 min, ohne Kommentar, via YouTube

Ein ähnliches Projekt realisierte der „Chaos Computer Club“ 2002 an der Fassade des „Haus des Lehrers“ am Berliner Alexanderplatz unter dem Namen Blinkenlights.

Auf ein weiteres Projekt der Gattung „Hausfassade als Bildschirm“ – wenn auch technisch weniger komplex, dafür umso humorvoller – weist ein Leser von Urbanophil in den Kommentaren hin: Das von russischen Studenten realisierte „Tetris“-Spiel auf der Fassade ihres Wohnheims, … Viel Spaß!

06:42 min, ohne Kommentar, via YouTube

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*