Details

03.09.2018

Im Rahmen des Projekts „Filme aus Beton“ an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der HafenCity Universität Hamburg haben Laurenz Gottstein, Johannes Handschuh und Jacob Scholz ein sehenswertes Video über den City-Hof realisiert. Der Kurzfilm gibt Einblicke in die Diskussion um das seit den 1970er Jahren grau verkleidete Gebäudeensemble am Hamburger Hauptbahnhof. Es soll bis Ende des Jahres 2018 abgerissen werden.

Auch Prof. Dr Volkwin Marg kommt zu Wort. Im Film erzählt er von der Entstehungsgeschichte des ehemaligen „weißen Schwans“ am Klosterwall (Architekt: Rudolf Klophaus, Fertigstellung 1958). Der vierteilige Bau sollte auf Wunsch des damaligen Hamburger Oberbaudirektors Werner Hebebrand an den Stil der zwanziger Jahre erinnern – mit schneeweiß Fassaden. Der vom Senat beschlossene Abriss sei eine „Schande“, so Marg: „Ich wünschte mir, dass sich diese Stadt auch zu ihrer gewachsenen Vergangenheit – wenigstens bei den exponierten Gebäuden und Ensembles – bekennt und sich nicht selbst verleugnet“ sagt der rennomierte Architekt.

06:48 min, deutsch, via Vimeo

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*