Das 2020 fertiggestellte Wohngebäude liegt an der Autobahn von der georgischen Hauptstadt nach Tskneti. Der “Housing Block Bagebi” beherbergt 35 Wohneinheiten mit insgesamt ca. 6.200 m² Nutzfläche und ist für den Mies van der Rohe-Award 2022 nominiert.

Die Gebäudestruktur mit dem markanten Fassadenraster aus Sichtbeton ist das Ergebnis einer architektonische Auseinandersetzung mit dem Ort, genauer: mit den Gebäuden des ehemaligen Studentencampus Maghlivi, die seit Jahren als Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden. Mehr zum “Housing Block Bagebi” findest Du auf der Wunderwerk-Website und auf der Website des Mies van der Rohe-Awards.

Das Architekturbüro Wunderwerk wurde 2013 von Gigi Shukakidze in Tiflis gegründet. Es ist in verschiedenen Bereichen der Architektur, des Städtebaus und der Forschung tätig. Gigi Shukakidze war 2017 Mitbegründerin der Tbilisi Architecture Biennial, die alle zwei Jahre Fachleute aus verschiedenen Disziplinen zu einem bestimmten Thema zusammenbringt.

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams