1.600 Mitarbeiter der Le Monde-Firmengruppe beherbergt das langgestreckte, gewölbte Bürogebäude in der Avenue Pierre-Mendès-France. Seit 2020 teilen sich die sechs Redaktionen, die zuvor über verschiedene Standorte in Paris verstreut waren, damit ein gemeinsames Haus an der Rive Gauche im 13. Arrondissement.

Das vom Architekturbüro Snøhetta entworfene Neubauprojekt liegt direkt neben dem historischen Bahnhof Gare d’Austerlitz sowie in unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen Quartier Latin und dem Jardin des Plantes.

Die konkave Form des Baukörpers überbrückt die unterirdischen Gleisanlagen und ist auf beiden Seiten mit zwei siebenstöckigen, auskragenden Volumen verankert, die von einem komplexen Stahlnetz zusammengehalten werden.

Das norwegisch/US-amerikanische Planungsbüro “Snøhetta Arkitektur og Landskap A/S” bearbeitet Projekte in den Bereichen Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur und Brand Design. Die Zentrale von Snohetta befindet sich in der norwegischen Hauptstadt Oslo, weitere Niederlassungen befinden sich in New York City, San Francisco, Hongkong und Innsbruck.

Weitere Informationen zum Projekt und großartige Fotos findest Du auf der Website von Snøhetta.

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams