06.03.2013

Die 13. Ausgabe der Kinoreihe „Architektur und Film“ der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen widmet sich im März und April 2013 der Liebe. Vier Filme, in denen Architektur und romantische Gefühle aufeinandertreffen, werden gezeigt. Der Flyer der AKNW stellt sie wie folgt vor:

Liebe 1962 von Michelangelo Antonioni: Erzählt wird von der jungen Vittoria, die im unwirtlichen Stadtviertel EUR (Esposizione Universale di Roma) im Süden Roms wohnt, das, von Benito Mussolini geplant, zwischen 1938 und 1942 entstand. Die Isolation und Kommunikationslosigkeit auf narrativer Ebene drückt sich in der stilistisch abstrakten Bildkomposition aus. Szenerien und Architektur spiegeln die Gefühlskälte, innere Leere und Selbstentfremdung der Protagonisten.

Hinterholz 8 (1998) von Roland Düringer ist eine tiefschwarze Satire des österreichischen Regisseurs Harald Sicheritz nach einem Kabarettprogramm von Roland Düringer. Die Familie Krcal entschließt sich, ein altes Haus im Wienerwald zu erwerben, um es zu renovieren. Von der windigen Finanzierung bis zu abenteuerlichen Umbauaktionen durchlebt die Familie eine Kette von absurden Situationen.

Nur meiner Frau zuliebe
(1948) von H. C. Potter; als Vorfilm läuft der erste von Buster Keaton selbst produzierte Film „Flitterwochen im Fertighaus“ (1920).

Rosenkrieg (1989) von Danny DeVito ist eine absurde Tragikomödie und ein moderner Klassiker mit Michael Douglas und Kathleen Turner als Ehepaar mit finalen Kampf.

Screenshot des Programmflyers der AKNW / Filmmuseum Düsseldorf

Screenshot des Programmflyers der AKNW / Filmmuseum Düsseldorf

Alle Termine vom 06. bis 27. März 2013 findet Ihr in den Programmen der Kinos, die hier heruntergeladen werden können.

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*