Details

12.08.2013

Ein heruntergekommenes, teilweise ausgebranntes viktorianisches Haus im Londoner Stadtteil Hackney hat der Londoner Architekt Patrick Michell innerhalb von 11 Monaten zu einem neuen, modernen Lebensraum umgebaut. Durch großzügige, aber sensibel eingesetzte Glaseinbauten und Erweiterungen wird das ehemals relativ dunkle Wohngebäude mit dem kleinen Garten verbunden.

Für den innovativen Umbau und die Modernisierung des Hauses erhielt der Architekt 2009 den Londoner Architekturpreis Don’t Move, Improve!

Weitere Informationen und Fotos zum Projekt

04:23 min, deutsch, via Youtube

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*