Die IBA Wien 2022 ist die erste internationale Bauausstellung in der österreichischen Hauptstadt. Die Stadt “stellt sich damit die Aufgabe, wegweisende Lösungsvorschläge und Zugänge zu den Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln” so der Einführungstext auf der Website zur IBA Wien 2022. “Die Internationale Bauausstellung Wien 2022 wurde im Februar 2016 gestartet und wird im Herbst 2022 abgeschlossen.”

Temporäre Modulbau-Wohnsiedlung mit zehn Jahren Standzeit

Die temporäre, d. h. auf eine Standzeit von zehn Jahren angelegte, Wohnanlage in der Podhagskygasse ist Teil des von der Stadt Wien 2016 gestarteten Sofortwohnbauprogramms. Dabei wird bezahlbarer Wohnraum auf Grundstücken realisiert, für die kein normales (= dauerhaftes) Baurecht besteht.

Die modulare Wohnanlage soll nach der geplanten Laufzeit wieder abgebaut werden und ist für zwei weitere Einsätze an anderen Standorten ausgelegt. Das “Wohn-Bau-Kasten-System” im Stadtteil Donaustadt im Wiener Nordosten wurde in den Jahren 2017/18 realisiert, die Bauzeit betrug nur neun Monate. Weitere Informationen zum Projekt findest Du auf der IBA 2022-Website.

01:09 min, deutsch, via Youtube

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams