Details

12.10.2014

Bevor die Neue Nationalgalerie Anfang 2015 für eine umfangreiche Sanierung fünf (!) Jahre lang komplett geschlossen wird, kann das Erdgeschoss des Mies van der Rohe-Baus als temporärer Säulenwald erlebt werden. Das mit der Sanierung beauftragte Berliner Architekturbüro von David Chipperfield hat hier unter dem Motto „Sticks and Stones“ 144 roh behauene Stämme aufgestellt, die die stützenfreie Halle von Mies kontrastieren und den Raum neu strukturieren.

04:08 min, deutsch, via Youtube / Deutsche Welle

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*