1875 wurde die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet im Schweizer Jura gegründet. Seit Mitte 2020 wird das Stammhaus durch einen Neubau von BIG Architects für das “Musée Atelier Audemars Piguet” ergänzt: Eine komplexe Glasstruktur aus zwei Spiralen, die sich harmonisch in die Landschaft einfügt.

Atelier Brückner hat die Ausstellung darin geplant und realisiert. Beim Gang durch das Museum werden die Besucher*innen an Hunderten Exponaten, aber auch an den meist außen, zum Tageslicht hin platzierten Uhrmacherwerkstätten vorbeigeführt.

Über die Ausstellungsarchitektur schreibt das Planungsbüro: “Die Szenografie des Museums bietet den Besuchern eine getaktete Komposition mit Crescendi, Höhepunkten und kontemplativen Momenten. Skulpturen, Automaten und kinetische Installationen rhythmisieren die Ausstellung, die optisch mit der umgebenden Landschaft verbunden ist. Zeit wird im Raum greifbar.”

Weitere Informationen und Fotos zum Projekt findest Du auf atelier-brueckner.com

02:12 min, ohne Kommentar, via Vimeo

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams