Im Oktober 2019 gewann das Architekturbüro Heinle, Wischer und Partner den 1. Preis im Wettbewerb für das Stanisław Wyspiański Museum in Krakau (Polen). Wyspiański ist ein Dramatiker und bildender Künstler der Moderne und in Polen landesweit berühmt. Das Museum soll die Sammlung seiner Werke beherbergen.

In dem sehenswerten Video erläutert Anna Stryszewska-Słońska, Architektin und Leiterin des Breslauer Büros von Heinle, Wischer und Partner, den Wettbewerbsbeitrag und den Entwurfsprozess für den Museumsneubau. Übrigens: Der Film (sowie diverse Pläne, Renderings und Modellfotos) ist auch im neuen Online-Magazin “nah dran” des Büros zu sehen.

“Das neue Museum steht gleichberechtigt neben dem Nationalmuseum, ohne ästhetisch mit ihm zu konkurrieren. Die fast monolithische Strenge der Fassade zitiert die strukturierte Arbeitsweise Wyspiańskis, dem die Klarheit und Einfachheit seiner unterschiedlichen Werke immer ein großes Anliegen war.” (Anna Stryszewska-Słońska)

02:36 min, deutsch, via Vimeo

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams