Warum gibt es in der “Suburbia” Nordamerikas eigentlich so viele Sackgassen? (Ich wusste übrigens gar nicht, dass die auf US-Englisch auch “Cul de Sac” heissen. Nice.) Warum sehen sich die Vororte alle so ähnlich, von der Ostküste bis zur Westküste? Und was hat das mit den englischen Gartenstädten vom Anfang des 20. Jahrhunderts zu tun? Das Video von Vox.com geht diesen Fragen auf unterhaltsame Weise nach.

07:19 min, englisch, via Youtube

P. S.: Danke an die Kollegen von der Bundesstiftung Baukultur, die dieses großartige Video auf Twitter geteilt haben! :-)

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams