16.07.2013

Unter dem Titel „Reform der Großstadtkultur – Das Lebenswerk Fritz Schumachers (1869-1947)“ ist noch bis zum 15. September 2013 eine Ausstellung des Fritz-Schumacher-Institus im Kunsthaus Hamburg zu sehen. Fritz Schumacher prägte die Architektur und Stadtentwicklung der Hansestadt bedeutend und schuf unter anderem den Stadtpark in Winterhude, die Jarrestadt oder die noch heute äußerst beliebte Wohnsiedlung in Hamburg-Langenhorn.

Eine kurze Reportage des NDR (siehe Screenshot unten) gibt einen Einblick in die Exponate und stellt einige Bauprojekte vor:

Ausstellung über den Hamburger Stadtplaner und Architekten Fritz Schumacher (Screenshot der NDR-Reportage)

Ausstellung über den Hamburger Stadtplaner und Architekten Fritz Schumacher (Screenshot der NDR-Reportage)

Aus der Ausstellungsbeschreibung auf der Website des Fritz-Schumacher-Instituts: „Die Ausstellung wird das umfangreiche Lebenswerk Fritz Schumachers beleuchten. Ein Lebenswerk das sich in vielfältige Arbeitsbereiche gliederte, die sich nicht auf das Bauen und die Architektur beschränkten. Schumacher zeigte auch Kompetenzen in Fragen der bildenden Kunst, als Designer, Bühnenbildner und auf den wichtigen Arbeitsfeldern der Regional-, Landes – und Stadtplanung. Bei der Bewältigung der verschiedenen Aufgaben ist Schumacher zu bemerkenswerten Ergebnissen gekommen.“

Zum Video auf NDR.de »
Weitere Informationen zur Ausstellung auf fritzschumacher.de »

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*