Die Trennung zwischen Wohnen und Arbeiten, Gewerbe und Wohnen werden im “Lobe Block” (Fertigstellung: 2018, Architekten: Arno Brandlhuber; Thomas Burlon; Markus Emde; Muck Petzet) aufgehoben. Der terrassierte, äusserlich schroff wirkende Sichtbeton-Bau wird durch die zentralen Kerne mit Aufzügen und Bädern strukturell definiert. Die weitere architektonische Interpretation erfolgt durch die Nutzer selbst.

Durch die bis zu sechs Meter breiten Terrassen entsteht vor jedem Geschoss ein halböffentlicher Raum, der Begegnungen der Nutzer ebenso ermöglicht wie die aussenliegenden Treppen, die das Gebäude auch von Weitem unverwechselbar machen.

Aber schaut Euch das selbst einfach mal an. Im oben eingebetteten Video stellen die Planer und Bewohner*innen das Projekt, das beim EUmiesaward 2019 eingereicht wurde und bis ins Finale kam, mit ihren eigene Worten vor.

03:34 min, englisch, via Vimeo

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams