Wichtig: Um das Video anzuschauen, musst Du in Deinen Cookie-Einstellungen die Anzeige von "externen Medien" (für Youtube UND Vimeo) aktivieren.

Cookie-Einstellungen ändern

Nach dem Neubau des Jüdischen Museums in Frankfurt am Main kommt hier ein weiteres, sehenswertes Video zum Thema Museumsarchitektur: Die Erweiterung des Kunsthauses in Zürich von Chipperfield Architects. Auch hier prägen Sichtbeton und Tageslicht den Entwurf.

Das Kunsthaus Zürich residiert seit 1910 am Heimplatz. Das von Architekt Karl Moser entworfene Hauptgebäude wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehrfach erweitert. Der von 2008 bis 2020 von Chipperfield Architects Berlin realisierte, freistehende Neubau beherbergt die Sammlung der klassischen Moderne, die sog. “Bührle-Sammlung”, Wechselausstellungen und Kunst ab 1960.

Das Kunsthaus Zürich wächst um ca. 5.000 m² Ausstellungsfläche

Über eine 70 m lange Verbindung unterhalb des Heimplatzes wurde der bestehende Gebäudekomplex mit dem Neubau verbunden. Mit dessen ca. 5.000 m² Ausstellungsfläche wächst das Kunstmuseum Zürich erheblich. Um das Museum stärker “für alle” zu öffnen, sollen einige der neugeschaffenen Bereiche (wie der zentrale Eingangsbereich und diverse gastronmische Flächen) unabhängig von den Öffnungszeiten des Museums für die Allgemeinheit zugänglich sein.

Weitere Informationen, Fotos und Pläne zum Neubau des Kunsthaus Zürich findest Du auf der Büro-Website von Chipperfield Architects.

03:04 min, ohne Kommentar, via Youtube

Video kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den architekturvideo-Newsletter abonnieren!

Newsletter: Neue Videos per E-Mail

Werbung

Architektur-Livestreams