Details

22.04.2018

Die Hochschule Düsseldorf ist mit ca. 7.000 Studierenden eine der größten Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Der „Campus Derendorf“ von Nickl & Partner Architekten soll der Hochschule einen neuen, zukunftsorientierten Standort erschliessen. Der Projekt des renomierten Architekturbüros (Fertigstellung: 2015) ging aus einem Wettbewerbserfolg im Jahr 2008 hervor.

„In sehr klarer, einfacher Weise werden die städtebaulichen Zielvorgaben und die Adressbildung eines Hochschulcampus in Einklang gebracht. Alle Gebäude gruppieren sich um die zentrale Mitte der sich zum Campus erweiternden und kreuzenden Grünachsen, wobei die Gebäude mit übergreifenden Allgemeinfunktionen sehr geschickt positioniert sind und öffentliche studentische Nutzung miteinander vernetzen. Das betrifft Mensa, Bibliothek, Hörsaalzentrum und Kindergarten in gleicher Weise, wobei gleichzeitig der Emissionsauswirkung der angrenzenden Verkehrsachsen als auch der öffentlichen Präsenz in guter Form Rechnung getragen wird.

In gut dimensionierten Baukörpern werden jeweils zwei Fachbereiche zusammengeschaltet. Dadurch wird der langfristig gewünschten Flexibilität ein Spektrum an Nutzungsmöglichkeiten eröffnet, das durch unterschiedliche Tiefen der einzelnen Gebäudeflügel unterstützt wird. Mit den dem zentralen Campusplatz zugeordneten Eingängen und den abteilungsübergreifenden Nutzungsbereichen wird dabei die zentrale, einheitliche und überschaubare gemeinsame Adresse gestützt. Die Architektur und die Atmosphäre der innenräumlichen Angebote bieten – da wo ausgearbeitet – eine funktional bestimmte einheitliche Formensprache, die in einer weiteren Durcharbeitungsstufe den besonderen Charakter dieser Fachhochschule unterstützen sollte.“ (Aus der Erläuterung und Beurteilung der Jury)

Im Video von Artur Krause erläutert die Architektin Prof. Christine Nickl-Weller das Projekt.

Kommentiere dieses Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

*